Karnevalsprinzessin Mainz Karnevalsprinz Prinzenpaar Karneval Bauer Prinz Jungfrau Dreigestirn Fasching Karnevalsbräuche Schwert Bedeutung Brauchtum Fastnacht Kennzeichen
.
.
.

5.0 Prinzenpaar, Karnevalsprinz, Karnevalsprinzessin, Dreigestirn

5.0 Prinzenpaar, Karnevalsprinz, Karnevalsprinzessin, Dreigestirn

Ein wichtiges Kennzeichen der Fastnachtsbräuche und Karnevalsbräuche ist die Errichtung von Narrenreichen. Dies erfolgt meist durch symbolische Handlungen wie das Erstürmen des Rathauses, Übernahme der Schlüssel- und Regierungsgewalt sowie das Einsetzen eines Herrschers oder eines Herrscherpaares (Karnevalsprinz oder Prinzenpaar). 

Karnevalsprinz und Prinzenpaar sind relativ junge Erscheinungen. Der heutige Kölner "Prinz Karneval" geht zurück auf eine Personifizierung des Karnevals. Im Zuge der Fastnachtsreform trat er erstmals 1823 als "Held Karneval" auf. Schon damals glich sein Äußeres dem eines Herrschers. Er trug eine Krone mit Pfauenschweif, eine goldene Kette, einen funkelnden Gürtel, ein weißes Untergewand und einen Purpurmantel. In der Rechten hielt er das Szepter und in der Linken eine Pritsche. 

Als "Prinz Karneval" wurde er erstmals 1872 proklamiert. Mainz hat seit 1838 einen solchen Karnevalsprinzen. Auch andere Städte und Gemeinden im Rheinland schlossen sich dem Kölner Vorbild an. Vielerorts tritt jedoch der Karnevalsprinz nicht alleine auf, sondern bildet zusammen mit einer Karnevalsprinzessin das Prinzenpaar, das Herrscherpaar über das Narrenreich.

Eine Besonderheit des Kölner Karnevals ist das sogenannte "Dreigestirn", das sich aus Edelmann (Karnevalsprinz), Bauer und Jungfrau zusammensetzt. Im Rosenmontagszug fahren jedoch bis heute Bauer und Jungfrau getrennt vom Prinzen mit. In den ersten Jahren nach der Fastnachtsreform im 19. Jahrhundert nahmen sie überhaupt nur dann am Rosenmontagszug teil, wenn sie sich thematisch einbauen ließen.

Schon im Mittelalter galt der Bauer als eines der Glieder des Reiches. Der "Kölner Bauer" trat 1825 zum erstenmal im Rosenmontagszug auf. Schwert und Dreschflegel sind Symbole seiner Reichstreue und Wahrhaftigkeit. Als Stadtbewahrer trägt er auch die Stadtschlüssel. 

Die Figur der "Jungfrau" tauchte bereits 1823 im ersten Kölner Rosenmontagsumzug auf. Sie gilt als Symbol der freien und unabhängigen Stadt. In ihren römischen Gewändern erinnert sie an die in Köln geborene römische Kaiserin Agrippina. Zum närrischen Dreigestirn wurden Edelmann, Bauer und Jungfrau erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts..

 

 

Fastnacht, Fasching, Karneval Bedeutung Brauchtum

1.0 Fastnacht, Fasching, Karneval – Herkunft und Namen 

2.0 Fastnacht, Fasching, Karneval – zur Geschichte
2.1 Römischer Karneval im Mittelalter
2.2 Fastnacht in Deutschland – Anfänge und Entwicklung
2.3 Karnevalisierung der Fastnacht

3.0 Die Narrenzahl 11 - Karnevaltermine Faschingstermine bis 2020

4.0 Fastnachtstage, Karnevalstage
4.1 Schwerdonnerstag, Altweiberfastnacht
4.2 Fastnachtsfreitag, Fastnachtssamstag Fastnachtssonntag
4.3 Rosenmontag
4.4 Fastnachtsdienstag

5.0 Karnevalsprinz, Prinzenpaar, Dreigestirn

6.0 Karnevalslieder

7.0 Fastnachtsgebäck

8.0 Fastnachtskostüme

9.0 Masken für Karneval, Fasching, Fastnacht

10.0 Karnevalsverein Möhnen Fastnachtsverein Altweiber Faschingsverein
10.1 Möhnenverein Möhnen Weiberfastnacht Weiberfasnacht Wieverfastelovend
10.2 Altweiber Altweiberfastnacht Altweiberfasching
10.3  Karnevalsverein Fastnachtsverein Faschingsverein

11.0 Karnevalsurlaub Fastnachturlaub Faschingsurlaub

Büttenrede Düsseldorf Kostüm Hessen Fastnachtvereine Fastnachtskostüm

www.germany-travel.net

© 2001-2016 www.brauchtum.karneval-info.de | E-Mail | Impressum Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten.
Stand:Thursday, 31. March 2016 - URL dieser Seite:http://brauchtum.karneval-info.de/5-0-karnevalsprinz-prinzenpaar-dreigestirn/index.html